IAA Frankfurt 2013

Messeauftritt Audi, IAA Frankfurt 2013

Der Premium-Automobilhersteller Audi empfing seine Besucher auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt in einer eigenen Halle mitten auf der Agora, dem zentralen Platz auf dem Frankfurter Messegelände. NÜSSLI plante und baute als Generalunternehmen die Stahlhalle und leistete den Messestand.

Auf der IAA, der grössten und weitläufigsten Automesse der Welt, stellten im September 2013 rund 1.000 Aussteller aus 34 Ländern ihre neuesten Modelle und technologischen Innovationen dem Publikum vor. Um hier aufzufallen, sind ganz besondere Ausstellungskonzepte gefragt – zum Beispiel in Form einer eigenen Halle auf der zentralen Freifläche.

Das 16 Meter hohe, schlichte Bauwerk mit einem vier Meter hohen verspiegelten Sockel schien regelrecht zu schweben. Die Aussenfassade wurde bewusst reduziert und leicht gestaltet. Umso mehr beeindruckte Audi mit der Gestaltung des Innenausbaus. Mit Bäumen, die von der Decke zu wachsen schienen und einer hängenden Stadt-Landschaft inszenierte AUDI auf einer Gesamtfläche von 3.400 Quadratmetern eine beeindruckende Erlebniswelt zum Thema urbane Mobilität.

Die Bauarbeiten für die temporäre Messehalle dauerten rund sieben Wochen. Eine Herausforderung stellte die Koordination aller beteiligten Gewerke dar. Ein exakt umgesetztes Timing für die Montage der Kuben, die die hängende Stadt bildeten, war unerlässlich. Denn bevor die Messebauer die tonnenschweren Gestaltungselemente hochziehen und installieren konnten, mussten sie mit Licht und Technik sowie mit Beamern und LED-Leuchten bestückt werden.

Weitere Referenzen